Das rotseidane Hoserl (2000)

Home Termine Rückblick Mit dabei is & war

 

Komödie ∙ In drei Akten ∙ von Fred Horndasch

 

Rosl, die Tochter des Brandner Bauern macht ihren Eltern Sorgen: Nach deren Meinung müsste sie schon längst verheiratet sein, doch mit ihren Auserwählten sind sie nie einverstanden. Auch Veri, der Nachbarssohn hat schon lange ein Auge auf Rosl geworfen und nach vielen Bitten geben die Eltern ihr Einverständnis zur Hochzeit. Bis es jedoch so weit ist, gibt es zahlreiche urkomische Verwicklungen, da es um die Intelligenz beim Brautpaar nicht ganz so gut bestellt ist. Deshalb beginnen dann auch mit der Hochzeit erst recht die Schwierigkeiten: Die Eltern wünschen sich sehnlichste einen Enkel. Also versuchen sie dem Hochzeitspaar vor der Brautnacht klar zu machen, dass Kinder in einer Ehe das Wichtigste sind. Rosl und Veri verstehen jedoch kein einziges Wort. Die Eltern wissen sich keinen Rat mehr und rufen zu aller Letzt den Dorfpfarrer zur Hilfe. Dieser verzweifelt fast mit dem frisch getrauten Brautpaar. Eine riesige Gaudi beginnt für das Publikum und endet für den Pfarrer in einem scheinbar glücklichen Ende. Er denkt, mit seinen Worten „ihr müsst euch anileinen“ hat er dem Paar zu Verstehen gegeben, um was es sich dreht. Kaum ist Hochwürden aus dem Haus, versuchen die zwei die Ratschläge umzusetzen. Da aber alles so anstrengend ist, schlafen sie während dem „Anileinen“ Rücken an Rücken in der Stube ein. Ob die zwei heut schon Kinder haben....?

 

Mario Lang Alois Brandner Bettina Tusche Resi Brandner Michaela Winkler Rosl, beider Tochter Markus Lang Veri Leitner Siegried Winkler Dorfpfarrer Martina Lang Einsage

 

Programmheft